Die Organisation

Die Nachbarschaftshilfe besteht seit September 2000 im Diakonischen Werk des Ev.-luth. Kirchenkreises Hildesheim-Sarstedt. Seit April 2004 wird sie von einer Kooperationsgemeinschaft SPONTAN begleitet.

Hervorgegangen aus Gesprächen im Jahr 2003 „Vernetzung bürgerschaftlichen Engagements in Sarstedt"hat sich der Trägerkreis bestehend aus der Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege in Sarstedt (Arbeiterwohlfahrt, Caritasverband, Deutsches Rotes Kreuz und Diakonisches Werk) sowie der Stadt Sarstedt zur Aufgabe gemacht, die Freiwilligenagentur konzeptionell und praktisch zu unterstützen und somit freiwilliges Engagement in Sarstedt und Umgebung nachhaltig zu fördern.  

 

Seit Anfang 2004 wird SPONTAN von einem ehrenamtlichen Büroteam geleitet. Vermittlung, Mitarbeiterförderung, Sponsoring und Öffentlichkeitsarbeit werden eigenverantwortlich von den Freiwilligen mit Unterstützung des Diakonischen Werkes durchgeführt, wo auch die Geschäftsführung angesiedelt ist.  

 

Unser Ziel

ist der Aufbau eines Netzwerkes für freiwilliges Engagement in der Region, das sich durch die Ortsnähe und den Gemeinwesenbezug auszeichnet und sich in Art und Umfang an dem individuellen Bedarf der Hilfesuchenden oder der Organisationen ausrichtet.

SPONTAN wirkt den Vereinzelungstendenzen in unserer Gesellschaft entgegen. Die Initiative vermittelt Kontakte, Räume der Begegnung und Hilfen zwischen allein lebenden Menschen und Menschen, die z.B. von Arbeitslosigkeit betroffen sind oder im Vorruhestand leben. Auch Menschen, die einen Sinnverlust erleben und das Gefühl haben, in der Gesellschaft nicht bzw. nicht mehr gebraucht zu sein, können in einer freiwilligen Betätigung bereichernde Beziehungen únd neue Anregungen finden und vielleicht auch eine neue Lebensorientierung.  

 

Aufgaben, die wir gern übernehmen - und was wir nicht tun.